Sportverein Rot-Weiß Bonn-Röttgen e.V.
Sportverein Rot-Weiß Bonn-Röttgen e.V.

Fotoalbum 2019

Walkingausflug zum Rotweinwanderweg 

Am 16.11.2019 war die Walkingabteilung unterwegs auf dem Rotwein Wanderweg im Ahrtal.

Wir starteten mit 27 Teilnehmern am Restaurant Klostergarten in Marienthal. Im Gegensatz zu der Tour im Jahre 2010 hatten wir diesmal  ganz tolles Wetter.

Es wurden drei Gruppen gebildet. Dann ging es ab in die Weinberge.

Die Stimmung war wie immer prima. Die vorher erkundeten Strecken waren teilweise sehr anspruchsvoll. 

Aber die Walker verfügen ja über eine Kondition,  so dass niemand überfordert wurde. Alle schafften auch die steilen Aufstiege in die Weinberge problemlos.

So gegen 13:30 Uhr trafen die Gruppen im Restaurant des Weingutes  „Kloster Marienthal“ ein. 
Wir hatten die berühmten Flammkuchen vorbestellt. Die bestellten Speisen wurden schnell ausgeteilt und von Allen sehr gelobt.

Nach dem gemütlichen Beisammensein fuhren die einzelnen Fahrgemeinschaften zufrieden wieder nach Hause.

Es war ein rundum gelungener Tag. 

Die nächste Tour führt uns durch den Kottenforst  zu unserem traditionellen  „Neujahrswalken“  in die Gaststätte „Bahnhof Kottenforst„

Peter Altendorf

Rund um den Laacher See

03.08.2019: Nach 10 Jahren ist die Walking Abteilung wieder um den Laacher See gewalkt. Mit 27 Teilnehmern fuhren wir die 50 km nach Maria Laach.


Nach der Aufteilung in zwei Gruppen und bei gutem Wetter starteten wir zur ca. 8 km Rundtour.


Anfangs führte uns der Weg durch den Wald. Zunächst völlig problemlos auf dem breiten Wanderweg. Schwieriger wurde es, als wir auf den schmalen Weg direkt am See abbogen. Über umgestürzte Bäume, holprige Wege und am Ende noch eine kurze aber heftige Steigung verlangte vielen von uns einiges ab. Aber Alle, auch unsere etwas älteren Mitglieder haben diese Probleme bewältigt. Der tolle Zusammenhalt der Gruppe zeigte sich an dem Anstieg, der nicht einfach zu überwinden war. Die "schnelle " Gruppe wartete auf die etwas langsameren und half mit einer " Menschenkette " bis Alle wieder auf dem breiten und ebenen Wanderweg angekommen waren. Dafür bedanke ich mich ganz besonders bei allen Teilnehmern.


Der letzte Teil des Weges war keine Problem mehr. Trotzdem waren alle froh, glaube ich, die Blockhütte nach 8 km erreicht zu haben. Hier gab es das vorbestellte Mittagessen. Die Organisation war sehr gut, so daß wir schnell unser Essen erhielten. Nach und nach fuhren die einzelnen Autobesatzungen wieder zurück nach Hause.


Es war rundum ein gelungener Tag. So gelungen, dass der Vorschlag kam, diese Tour zur Tradition werden zu lassen und jährlich zu wiederholen. Wir werden eine Befragung starten und dann eine Entscheidung treffen.


Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern ganz herzlich für den problemlosen und harmonischen  Ablauf.


Bis zur nächsten Tour. 

Walkingtour zum „Bahnhof Kottenforst“

Auch im 16. Jahr unseres Bestehens hielten wir an der Tradition fest und walkten  am 26.01.2019 im Rahmen des Neujahrswalken  in drei Gruppen durch den Kottenforst zur Waldgaststätte „Bahnhof Kottenforst“.

 

Nach der Tour durch den schönen Kottenforst erreichten die Gruppen (schnell, mittel, Wellness) die Gaststätte. Dank der tollen Vorbereitung durch Steffi  war wie immer alles angerichtet. Als Gäste konnten wir diesmal auch den kommissarischen 1. Vorsitzenden des Vereins Dr. Volker Ludwig und die Kassenwartin Marlene Hecker begrüßen.

 

Dr. Volker Ludwig dankte den Teilnehmern für die sehr gute Arbeit und den starken Zusammenhalt in der Walkingabteilung.

 

Nach dem gemeinsamen Essen kam der absolute Höhepunkt der Veranstaltung.

 

Verkehrsminister Scheuer hatte die Idee, dass ältere Menschen trainieren sollen, um schneller bei „Grün“ über die Straße zu kommen. Unsere Theatergruppe die  „Wiegmann-Girls“ hat hierfür neue Ideen für die Abteilung erarbeitet. Diese wurden in Form eines Sketches vorgestellt.

 

Das Motto für die neuen Kurse lautet: Sputen statt Bluten

 

Wir danken den „Wiegmann – Girls“  für diesen, natürlich nicht ernst gemeinten, Vorschlag. Ein entsprechendes Training an den Röttgener  Fußgängerampeln wurde allerdings mit knapper Mehrheit abgelehnt. Aber die Darbietung war einfach nur umwerfend. Wir freuen uns schon auf die Vorstellung im nächsten Jahr.

Nach diesem wunderschönen Nachmittag walkten wir auf dem kürzesten Weg (4,5 km) gemeinsam zurück nach Röttgen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportverein Rot-Weiß Bonn-Röttgen e.V.