Aktuelle Ausgabe des
LSB-Magazins

Bild anklicken

Sportverein Rot-Weiß Bonn-Röttgen e.V.
Sportverein Rot-Weiß Bonn-Röttgen e.V.

Spielberichte 2022

Spielberichte vom 23. Oktober 2022

Mit nur sechs Spielerinnen reiste der RWR am 23.10.22 nach Overath zum zweiten Saisonspieltag dieser Saison. Kurz vorm Einspiel mussten spontan Positionen ersetzt werden, Absprachen und Regeln besprochen. Hoher Krankheitsstand und kurzfristige Absagen erhöhten den Schwierigkeitsgrad also schon vor Start des Spieltages.


Erster Anpfiff für die RWR U20 um 16.15 Uhr. 23 starke Angaben in Folge von Mannschaftskapitänin Paula brachte die RWR früh in Führung und stellte eine offensichtliche Überlegenheit nach nur drei stattgefundenen Ballwechseln im ersten Satz dar.


Der zweite Satz startete etwas abwechslungsreicher, der RWR gönnte dem TV Menden 7 Punkte, fuhr das Spiel aber souverän nach Hause.


Das zweite Spiel für den RWR, das dritte Spiel des Nachmittags startete um 17.30 Uhr. Der sehr laute Heiligenhauser SV, angereist mit trommelndem, männlichem Fanclub und ambitioniertem Trainer, lenkte aber leider nur von der eigenen Konzentration ab. Die RWR-Mädels blieben ruhig und ließen den Heiligenhauser SV die Fehler machen. Der erste Satz ging souverän an den RWR.

 

Im zweiten Satz ließ sich nicht nur die eigene Mannschaft, sondern auch die Schieds- und Punktrichter vom Lärm verwirren. Kürzere Diskussionen um Punktvergabe, Positionen und Spielerwechsel verzögerten den zweiten Satz zwar, brachte die Röttgenerinnen aber nicht aus der Ruhe. Anspruchsvolle und stark gespielte Ballwechsel von allen Spielerinnen beider Teams machten den zweiten Satz zu einem spannenden Vergnügen. Zwei verdiente Siege für die RotWeissRöttgener U20.

 

Julia Kunz

Spielberichte vom 10. September 2022

RWR Volleys vs. SV Vorgebirge
Sehr motivierte, gut gelaunte Röttgener "Enten" starten den ersten Satz mit klarem Vorteil. Viele gute Angaben und ein guter Teamgeist sorgten für ein schnelles Ende des Satzes nach nur 15 Spielminuten. Jetzt heißt es Ruhe und Konzentration bewahren...


Sehr spannender zweiter Satz, gute Ballwechsel, kurze Führung durch den SV Vorgebirge, RWR gleicht aus, geht in Führung und holt das Spiel. Super!

 

Spielpause für den RWR, gepfiffen wird das Spiel DJK Südwest Köln vs. SV Vorgebirge. Der DJK gewinnt nach 3 Sätzen.

 

DJK Südwest Köln vs. RWR Volleys
Das dritte Spiel startet um 19 Uhr. Dem RWR steckt der lange Tag in den Gliedern. Der DJK, gut eingespielt, ist den sehr konzentriert spielenden Röttgenern überlegen. Eventuelle Müdigkeit ist den Kölnerinnen spielerisch nicht anzumerken, einzig die selbstmotivierenden Rufe werden etwas leiser. Nach nur 30 Minuten geht das letzte Spiel des Tages an den DJK.

 

Christian Dicke

Volleyball Camp der U18 Mädchenmannschaft in Reken vom 24. - 30.07.2022

 

In Eigenregie organisiert und unterstützt durch Deportivo fährt die U18 Mädchenmannschaft des RWR gut gelaunt am Sonntagmorgen los in Richtung Reken im Münsterland. Christian Dicke als Trainer und Julia Kunz als Mutter und weibliche Begleitperson werden zusätzlich unterstützt von einem Vater, der freundlicherweise den An- und Abtransport von vier weiteren Mannschaftsmitgliederinnen übernimmt.

 

Kurz nach dem sehr freundlichen Empfang und Beziehen der Zimmer in der DJH Reken machen sich die 11 Mädels und die beiden Betreuer auf den Weg, Reken, den Niedrigseil-Klettergarten, die Freizeit-Sportanlage und vor allem, an diesem heißen Tag, das Freibad Reken zu erkunden. Die ländliche Lage der Jugendherberge Reken, inmitten von Maisfeldern und umgebenden Grün, erlaubt einen entspannten und ruhigen ersten Abend in gemeinsamem Spiel und noch engerem Zusammenwachsen der Mädels, während die Betreuer zufrieden aus der Ferne beobachten können.

 

Nach einer heißen und mückenstichreichen Nacht beginnt der nächste Tag morgens früh um 8 Uhr gut gelaunt und, nach dem Frühstück, mit dem etwa 15-minütigen Marsch nach Reken-City zur großen Sporthalle.

 

Diese Sporthalle dürfen wir im Laufe dieser Woche täglich von 8 bis 18 Uhr nutzen und sind die ganze Zeit über allein (abgesehen von kurzen Besuchen und freundlichen Nachfragen, ob alles zu unserer Zufriedenheit läuft, durch den Hausmeister der Halle). Der Trainer Christian Dicke hat sich für die Mannschaft ein sehr abwechslungsreiches und konzentrationsförderndes Programm überlegt, dass den Mädels einiges abverlangt. Kleinere Blessuren, Erschöpfung, aber auch großer Ehrgeiz und totale Lust am Volleyball spielen kennzeichnen die Trainingseinheiten. Trotz des Altersunterschiedes (zwischen 13 und 16 Jahren) in der Gruppe ist der kollegiale Zusammenhalt und Umgang zu jedem Zeitpunkt ersichtlich. Die Mädels sind ein Team!

 

Zwischen den Trainingseinheiten am Vormittag und am Nachmittag (jeweils 2,5 Stunden) liegen eine kurze Mittagspause und ein leckeres abwechslungsreiches Mittagessen in der Jugendherberge.

 

Sehr zur Freude der Rekener und der Einwohner der umliegenden Dörfer darf nach über zwei Jahren Pause endlich wieder ein großes Schützenfest in Reken stattfinden, welches die ersten Tage nach Ankunft das Interesse der RWR-Mädels und deren Betreuer auf sich zieht. So gehen die Mannschaft und die beiden Erwachsenen am zweiten Abend zum Festzelt und werden Zeuginnen echten ländlichen Brauchtums. Ein paar Karussells und frische gebrannte Mandeln sorgen für Spaß und ein ereignisreiches Nebenprogramm am zweiten Tag der Freizeit.

Die bis zum Morgengrauen Feiernden Schützen halten die Mannschaft nicht davon ab wie jeden Tag um 8 Uhr zu starten und motiviert ans Training zu gehen. Nach Mitte der Woche machen sich erste Müdigkeitserscheinungen breit, wobei der Trainer bereitwillig von seinem auch straffen Programm abweicht, um die Mädels bei Laune zu halten. Die Abende verbringt die Mannschaft immer miteinander. Spielend, singend oder auch an einem Abend in virtual reality (unterstützt von dem Ausbildungsleiter der Jagdausbildungsgruppe, die zum gleichen Zeitpunkt die DJH Reken bewohnt).

 

Der frei zur Verfügung gestellte letzte Nachmittag in der Sporthalle und der Grillabend am Freitag runden die Woche ab, so dass am Samstag der Heimweg mit einem lachenden und einem weinenden Auge angetreten wird.

 

In jedem Fall hat diese Freizeit nicht nur technisch und spielerisch einiges gebracht aber mit Sicherheit auch die Mädels weiter zusammengeschweißt um motiviert in die kommenden Spiele gehen zu können.

 

Vielen Dank Christian, für die Planung und dein Engagement.

 

Julia Kunz

Spielbericht der U14

Am Sonntag, den 24.04.2022, fand nachmittags der letzte Spieltag der Saison 2021 / 2022 für die U 14 - Mannschaft der RWR Volleys Bonn in der Bezirksliga 2 statt. Es handelte sich um einen Nachholspieltag u.a. gegen den bis dahin Erstplatzierten der Liga. Die 5 Mädchen waren am Ende der Osterferien erholt und nach überstandenen Verletzungen und Coronainfektionen gut vorbereitet auf die spielerische Herausforderung:

 

Zum Heimspiel reisten Mannschaften aus Hennef und Seelscheid zum Hardtberg an. Das erste Spiel gegen den Hennefer TV Mixed konnte von Anfang an durch ein sehr gutes und ein sehr konzentriertes Aufbauspiel, sowie sicheren Angaben und Annahmen überraschend stringend mit 2:0 Sätzen und 25:11 bzw. 25:13 Punkten gewonnen werden. Die Freude, gegen den aktuell Ligaersten gewonnen und ein tolles und in Teilen spannendes Spiel gespielt zu haben, war riesengroß. Es spornte auch für das zweite Spiel gegen den TSV Seelscheid Mixed an! Nach dem ersten mit 25:18 eher knapp gewonnen Satz, fühlte es sich zunächst nach einem "Spiel auf Augenhöhe" an. Wieder überzeugten Selena, Diana, Emilie, Paula und Eva durch vorbildlichen Kampf- und Teamgeist und ein durchgängig gut funktionierendes Aufbauspiel mit überzeugenden Abschlüssen, wobei auch ansteckende Spielfreude spürbar war. Im zweiten Satz ließ die Gegenwehr der gegnerischen Mannschaft nach und da die RWR Volleys ihre Form weiter und bis zum Ende aufrecht erhalten konnten, entschieden sie diesen Satz mit 25:8 für sich und fuhren damit den zweiten 2:0 Satzsieg des Tages ein.  Die Freude der Mädchen und der Trainer*innen / Betreuer*innen wie auch des jubelnden Publikums / Elternfanclubs kannte keine Grenzen. Welch gelungener Schlusspunkt einer unerwartet erfolgreichen Saison! - Schnell waren alle Spiele ausgewertet und es stand fest, dass die 5 Mädchen -genau wie der neue und endgültige Tabellenführer, SV Wachtberg Mädchen III- von den 12 Spielen der Saison 10 Siege und damit 20 Punkte eingefahren haben; lediglich das Ballverhältnis fiel mit 644:482 im Vergleich zu 644: 447 etwas schlechter aus (wobei Wachtberg das letzte Spiel gegen Nümbrecht durch deren Verzicht "geschenkt bekam"). Dieses Saisonendergebnis bedeutet einen ganz hervorragenden Tabellenplatz 2 und eine erstklassige Entwicklung aller Spielerinnen insbesondere als einsatzstarkes Team vom ersten bis zum letzten Spieltag! Vielen Dank für die schöne Saison und bis zur nächsten - vielleicht schon im Gewand der U16 ?!

 

Das sind wir, RWR!

 

Christian Dicke

Spielbericht der U14w

Am Samstag, den 12.02.2022, fand der vierte Spieltag der Saison für die U14 - Mannschaft der RWR Volleys Bonn in der Bezirksliga 2 statt, wo Span­nung in der Luft lag, denn es ging gegen den Tabellenzweiten SV Wacht­berg 3 und gegen SSV Nüm­brecht Mixed.

 

Das Spiel sollte beim Gastgeber in Wachtberg stattfinden. Jedoch stellt sich - einmal dort angereist - heraus, dass Spielort und Startzeit verändert worden waren. Die Spiele fanden eine Stunde später in Adendorf statt. Das brachte der Mannschaft, dem Trainerteam und den mit­ge­reis­ten Eltern einen unverhofften, gemeinsamen Besuch im Café.

 

Im Spielerinnenkader fehlte Paula wegen ihrer noch nicht auskurierten Verletzung, sodass die Mannschaft wieder in Minimalstärke von nur „vier“ Spielerinnen Diana, Emilie, Eva und Selena antreten musste. Nachdem man die richtige Spielstätte gefunden hatte, konnte es um 12 Uhr gegen Wachtberg losgehen. Der erste Satz ging leider mit 25:15 klar an Wachtberg, die - nebenbei bemerkt - mit einem großen Kader aufgelaufen waren. Im zweiten Satz konnte unsere Mannschaft mit einer konzentrierten Leistung einen guten Vorsprung heraus spielen. Dieser schmolz gegen Ende des Satzes zwar immer mehr dahin, der Kampfgeist stimmte aber im Team, sodass dieser Satz mit 26:24 an unser Team RWR ging, prima! Der Start ins Tie-break ging dann leider nicht so gut los, sodass sich Wachtberg absetzen konnte und trotz toller Gegenwehr und Timeouts mit guten Ansprachen vom Trainerteam,  Heike & Mehdi, ging der Entscheidungssatz mit 9:15 an Wachtberg (Endresultat 1:2). 


Gut gekämpft: Diana, Emilie, Eva und Selena! Und zur Erinnerung: Das Hinspiel gegen Wachtberg ging damals an unsere Mädels. Toll, welches Potential in dieser Mannschaft steckt - Chapeau!


Im sich direkt anschließenden Spiel gegen SSV Nümbrecht war es gegen einen starken Gegner wieder eine starke Mannschaftsleistung der RWR Volleys. Mit einer konzentrierten Vorstellung und einem über weite Strecken sicheren Aufbauspiel konnte der erste Satz knapp mit 25:22 gewonnen werden. Der zweite Satz wurde dann ein wenig souveräner mit konzentrierter Annahme, gutem Zustellspiel und guten Ansprachen des Trainerteams, Heike & Mehdi, mit 25:18 gewonnen (Endresultat 2:0) - prima gemacht. Die Freude der Mädchen war groß und zeigte sich in einer tanzenden Spielerinnentraube und dem Jubel des Elternfanclubs.

 

Die gezeigte Leistung lässt hoffen, dass im nächsten Spiel am 19.3.22 (Heimspiel) in Bonn gegen gegen Hennef TV Mixed und den TSV Seelscheid Mixed weitere Punkte und Siege eingefahren werden können.

 

Wir drücken Euch fest die Daumen, Mädels: Das sind wir, RWR!

 

Michael Mang

Spiel gegen SV Vorgebirge

Das Spiel gegen SV Vorgebirge hat die U18 der Mädchen gewonnen. Der erste Satz verlief recht gut, sodass Hannah am Ende die entscheidene Angabe rüberbekam und sie so 25:14 gewannen. Der zweite Satz hingegen war nervenkitzel pur. Bis zum sechsten Punkt lief alles perfekt, doch dann kamen die ersten Konter. Die Mädchen verloren jedoch nicht die Kontrolle und punkten bis zum 14. Punkt ohne Fehler. Dann jedoch gab es einen Sturz, und die Nummer 13 musste ausgewechselt werden. Die folgenden Punkte gingen erstmal an SV Vorgebirge, bis sie nur noch zwei Punkte Abstand hatten. Ab da begann der Nervenkitzel ohne Pause. SV Vorgebirge und der RWR lagen nur noch ein Punkt außeinander. Annelise hatte dann die entscheidene Angabe und brachte sie rüber, darauf folgte ein schöner Ballwechsel mit Erfolg unsererseits und so gewann der RWR auch den 2. Satz 30:28.

 

Hannah Brummert

Spiel gegen Refrath

Am 23.01.22 spielte unser Team, Rot Weiß Röttgen (kurz RWR), gegen das U18 Team des Vereins Refrath. Durch die einstündige Verspätung des gegnerischen Teams hatte unsere Mannschaft diese Stunde für ein verlängertes Aufwärmen und Einspielen genutzt, was dem Team geholfen hat in den Spielfluss zu kommen. 

 

Als das Spiel dann losging standen Paula und Hannah als Mitte, Christina als Zuspielerin, Lianne und Anneliese als Außenangreiferin und Julia als Diagonale auf dem Feld. Isha spielte ihr letztes Spiel als Libera für das Team. 

 

Wir spielten zwei Sätze, wobei wir den ersten Satz mit einem Punktestand von 25:09 und den zweiten Satz mit 21:25 gewannen. 

 

Neben den eigentlichen Spielerinnen auf dem Feld feuerten die Zuschauer und Mitspielerinnen das Team an, welches für die Sieben in der Aufstellung sehr motivierend war.

 

Für den nächsten Spieltag am 13.01.22 erhofft sich das Team nun einen weiteren Sieg und einen Aufstieg in der Tabelle.

 

Marie Mijatovic

Nachholspieltag der U14w

Am Sonntag den 13.02.2022, fand der Nachholspieltag für den im Dezember verschobenen Spieltag der U14w - Mannschaft der RWR Volleys Bonn in der Bezirksliga 2 statt, auf das sich die Mannschaft im Training gut vorbereitet hatte und bei dem die Mädchen entschlossen aufs Spielfeld traten. Leider musste Paula aufgrund einer Verletzung, die sie sich im Training zugezogen hatte, kurzfristig passen, sodass von vorne herein klar war, dass Diana, Eva, Emelie und Selena durchspielen mussten.

 

Das Spiel fand diesmal beim Gastgeber, dem MTV Köln Mädchen, in Köln statt und als dritte Mannschaft war die Mannschaft des TSV Seelscheid Mixed am Start. Da man schon zeitig vor dem ersten Spiel da war, konnte das Trainerteam Heike & Mehdi die Mannschaft gut vorbereiten und auf Temperatur bringen. Trotzdem war man im ersten Satz gegen den  MTV Köln Mädchen erst mal mit 2:5 im Rückstand, konnte aber nach einem Timeout und guter Ansprache vom Trainerteam Heike & Mehdi den Rückstand in einen Vorsprung verwandeln und brachte den Satz mit 25:20 gut nach Hause. Im zweiten Satz ließen Diana, Emelie, Eva und Selena nichts anbrennen, zeigten ein starkes Aufschlag- und Zuspiel und waren auch in der Annahme stark, sodass auch dieser Satz gegen eine starke Kölner Mannschaft mit 25:19 gewonnen werden konnte  (Endresultat 2:0). 


Das zweite Spiel gegen TSV Seelscheid Mixed konnte nach großem Kampf ebenso mit 25:21 und 25:20 gewonnen werden (Endresultat 2:0). Die Freude der Mädchen war anschließend riesig und zeigte sich in strahlenden Gesichtern und einer Spielerinnentraube und dem obligatorischen Jubel des mitgereisten Elternfanclubs. Schön war auch noch, dass die Kölner Mannschaft unsere Spielerinnen noch zu einem kleinen spontanen Freundschaftsspiel einlud, was seinem Namen alle Ehre machte, denn zeitweise spielten Kölnerinnen bei unseren Mädchen mit und auch manche unserer Mädchen spielten bei den Kölnerinnen mit – herrlich und das Ergebnis: Anfang einer Freundschaft RWR & MTV Köln :-)

 

Die gezeigte Leistung lässt abermals schwer hoffen, dass im nächsten Spiel am 26.2.‘22 in Wachtberg gegen den SV Wachtberg und SSV Nümbrecht weiter der erfolgreiche Weg beschritten werden kann.

 

Wir drücken Euch fest die Daumen, Mädels: Das sind wir, RWR!

Michael Mang

U18w gewinnt gegen den Tabellenführer Wachtberg

13.02.2022: Etwas nervöse RWR- Mädels vergeben trotz sehr guter Annahmen und Angaben den ersten Satz an Wachtberg. Das Selbstbewusstsein blitzt durch, bei einigen guten Blocks und Ballwechseln, der SV Wachtberg spielt trotzdem "lauter". Trainer Christian trichtert ordentlich Zuspruch in die Röttgener, der erste Satz geht dennoch mit 16 zu 25 recht eindeutig an die Wachtberger.

 

Gummibärchen in der Halbzeit, gute Laune und dazugehörige Schlachtrufe: die RWRs starten wacher in den zweiten Satz. Sehr gute Ballwechsel. So macht das Zusehen richtig Spaß. Die Mannschaften spielen ausgeglichen, einige vergebene Chancen, leichter Vorteil beim RWR. Christian fordert "Spannung", "Konzentration" und "weitermachen". Gute Atmosphäre in der Halle: die RWR-Mädels wollen den Satz! Wachtberg bleibt dran, 15:15...


Wachtberg zieht durch, holt den Satz 25:20.

 

Wünsche fürs nächste Spiel: mehr Krach, mehr Stimmung, mehr Zuspruch aus den eigenen Reihen (um das "drüber-nachgrübeln" zu übertönen...).


Vielen Dank für diesen aufregenden Sonntag-Vormittag

 

Julia Kunz

3. Spieltag der U14w

Am Samstag, den 22.01.22 fand der dritte Spieltag der Saison für die U14 - Mannschaft der RWR Volleys Bonn in der Bezirksliga 2 statt, dem ersten nach der Winterpause im neuen Jahr, dem die Mädchen entgegengefiebert und auf das sie sich im Training gut vorbereitet hatten.

 

Das Spiel fand bei dem Gastgeber, der DJK SW Köln Mädchen II, in Köln statt und als dritte Mannschaft war die Mannschaft des MTV Köln Mädchen Gast. Beim ersten Spiel zwischen den Kölner Mannschaften hatte man das Schiedsgericht zu stellen und konnte sich so beide Mann­schaften erst mal ansehen. Als das Spiel gegen den MTV Köln Mädchen los ging, begann es aber nach der längeren Spielpause mit einem Stotterstart und so ging der erste Satz mit 24:26 knapp verloren.

 

Im zweiten Spiel verbesserten sich Diana, Emelie, Eva, Paula und Selena dank einer guten Ansprache des Trainerteams Heike & Mehdi und besannen sich auf ihre Stärken, zeigten ein starkes Aufschlagspiel und waren auch in der Annahme stark verbessert, sodass der zweite Satz klar mit 25:12 gewonnen werden konnte. Beim abschließenden Tie-Break ließen sie nichts mehr anbrennen und gewannen auch diesen Satz klar mit 15:4 (Endresultat 2:1).

 

Im zweiten Spiel gegen die Mädchen der DJK SW Köln Mädchen II war es mit 25:10 und 25:11 dann eine klare Angelegenheit (Endresultat 2:0). Die Freude der Mädchen war anschließend bombig und zeigte sich in einer tanzenden Spielerinnentraube und dem Jubel des Elternfanclubs. 

Die gezeigte Leistung lässt schwer hoffen, dass im nächsten Spiel am 13.2.‘22 (Nachholspiel vom 04.12.21) in Köln gegen den MTV Köln und den TSV Seelscheid Mixed weitere Punkte und Siege eingefahren werden können.

Wir drücken Euch fest die Daumen, Mädels: Das sind wir, RWR!

 

Michael Mang

Druckversion | Sitemap
© Sportverein Rot-Weiß Bonn-Röttgen e.V.