Aktuelle Ausgabe des
LSB-Magazins

Bild anklicken

Sportverein Rot-Weiß Bonn-Röttgen e.V.
Sportverein Rot-Weiß Bonn-Röttgen e.V.

Fotoalbum 2022

Bonner Stadtmeisterschaft 2022
Sophie Schauerte gewinnt am Sprung im Kür Wettkampf

Nach zweijähriger Corona bedingter Pause trafen sich am Wochenende 1. und 2. Oktober die Turnerinnen der 5 Bonner Vereine sowie einige Gastturnerinnen in der Hardtberghalle und kämpften um die begehrten Titel der Bonner Stadtmeisterschaft.

 

Am Samstag wurden die P(flicht)-Übungen geturnt, am Sonntag wurde ein Kür-Wettkampf sowohl als Mannschafts- als auch als Einzel Wettkampf ausgetragen.


Beim P-Stufen Wettkampf gelangen uns mit Sophie im Jahrgang 2007/2008 auf Platz 3 und Ellen im Jahrgang 2005/2006 auf Platz 2 in ihrer jeweiligen Altersklasse gleich zwei Podestplätze. Pauline verfehlte im Jahrgang 2009/2010 mit Platz 4 das Podest denkbar knapp, dicht gefolgt von Mona auf Platz 5. Auch Mayra errichte mit Platz 7 ein sehr gutes Resultat. In der Altersklasse 2007/2008 kam Louise auf Platz 5 und Hanna auf Platz 8.

 

Bemerkenswert ist, dass sich alle Turnerinnen deutlich gesteigert und mit den erreichten Punktzahlen alle eine Persönliche Bestleistung aufgestellt haben.

 

Am Sonntag wurde ein Kür Wettkampf nach den Wertungsvorschriften LK3 der Landesliga ausgetragen. Für unsere Turnerinnen war es erst der zweite Kür Wettkampf überhaupt. Gegenüber dem letztem, etwas enttäuschenden Wettkampf in Monschau, zeigten sich unsere Turnerinnen deutlich verbessert und rückten mit Platz 4 schon dicht an die etablierten Ligaturnerinnen vom TSV Bonn, TGV Bonn und der Gastmannschaft aus Spich heran. Es turnten Ellen, Lisa, Sophie, Pauline, Mona und Louise.

 

Herausragend war die Leistung von Sophie am Sprung, wo sie die Einzelwertung mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz für sich entschied. In der Einzelwertung des Kür Vierkampfes stand sie mit Platz 3 ebenfalls auf dem Siegerpodest. Ellen erreicht in dieser Wertung einen guten 7. Platz.

 

Wolfram Thiele 

Verbandsmeisterschaft P-Mannschaft

Am Sonntag, den 18. September 2022 fand nach 2 Jahren Corona bedingter Wettkampf-pause wieder die Verbandsmeisterschaft für P-Stufen Mannschaften des Turnverbandes Rhein/Sieg Bonn in Troisdorf-Spich statt.


Insgesamt 7 Vereine traten in der Alters-klasse bis 15 Jahre an und wir wussten, dass alle Top Vereine des Turnverbandes mit dabei waren.


Gleich am ersten Gerät, dem Sprung über den Sprungtisch, wurden unsere Turner-innen extrem niedrig bewertet.  Insbe-sondere Sophie, die bei anderen Wett-kämpfen des Jahres schon die Tageshöchstnote aller Teilnehmerinnen erreicht hatte.


Trainer Wolfram Thiele legte bei der Wettkampfleitung Protest gegen diese Wertung ein, der von der Oberkampfrichterin auch angenommen wurde. Da aber kein Videobeweis akzeptiert wurde, blieb es bei den niedrigen Wertungen und wir mussten den Wettkampf mit 3-4 Punkten Rückstand auf die Konkurrenz fortsetzen.


Am nächsten Gerät, dem Stufenbarren, turnen unsere Mädchen fehlerfrei. Am Schwebebalken gab es bei der schwierigen P-8 Übung einen schweren Sturz von Eva-Lotte, die dann trotz starker Schmerzen unter dem Applaus der zahlreichen Zuschauer ihre Übung beenden konnte. Damit lagen wir an diesem Gerät im Mannschaftsergebnis noch vor dem späteren Zweitplatzierten, dem Euskirchener TSC.


Am Boden zeigten Sophie, Pauline, Mona und Louise brillante Übungen mit ansprechender Choreographie, die mit viel Applaus der Zuschauer bedacht wurden.


Obwohl wir mit 181,70 Punkten das beste Mannschaftsergebnis der jüngeren Vereinsgeschichte erreichten, wurde es am Ende "nur" der sechste Platz, immerhin konnten wir den zweiten Bonner Verein, den TGV Bonn, noch hinter uns lassen.


Kurz vor dem Wettkampf bestanden Sophie, Louise und Eva-Lotte die Prüfung zur Kampfrichter D-Lizenz. Herzlichen Glückwunsch!

 

Wolfram Thiele

E R G E B N I S L I S T E

Landesliga Finale Gerätturnen der Männer

Bereits am 7. Mai 2022 fand das Ligafinale der Rheinischen Landesliga der Männer im Gerätturnen statt und wir konnten mit unserer gemeinsamen Mannschaft SV Rot-Weiß Bonn-Röttgen und TV 1877 Essen-Kupferdreh - verstärkt um Jonathan Jäger (Essen) und Sebastian Heil sowie Lion Malzbender (Bonn) - unseren sechsten Platz vor Verlautenheide Aachen klar mit über 180 Punkten zu 174,6 Punkten behaupten. Linus Felsmann und Philipp Sickora (beide Essen) waren diesmal nicht dabei. Alle anderen Turner im Team zeigten starke Leistungen.

 

Die Fotos geben ein paar Impressionen vom Wettkampf, der wie immer von einem fairen Miteinander geprägt war.

 

Das Mannschaftsfoto zeigt (von links nach rechts): Dr. Volker Ludwig (Bonn-Röttgen), Maik Löwen (Essen-Kupferdreh), Jonathan Jäger (Essen-Kupferdreh), Max Ludwig (Bonn-Röttgen), Michael Alfermann (Essen-Kupferdreh, kniend), Peter Steinke (Bonn-Röttgen), Lion Malzbender (Bonn-Röttgen), Sebastian Heil (Bonn-Röttgen).

 

 

Hier noch das Ergebnis des letzten Wettkampftages

1. KTV Ruhr-West (Mülheim an der Ruhr)

2. Bonner TV

3. KTT Oberhausen

4. 1. FC Spich (Trosidorf) mit Leverkusen

5. TT Duisburg

6. TV Kupferdreh (mit Röttgen)

7. TV Verlautenheide (Aachen)

 

Die Abschlusstabelle der Landesliga in dieser Saison nach dem Finale

1. KTV Ruhr-West (Mülheim an der Ruhr) 18 Punkte

2. KTT Oberhausen 14 Punkte

3. Bonner TV 12 Punkte

4. TT Duisburg 8 Punkte

5. 1. FC Spich (Trosidorf) mit Leverkusen 7 Punkte

6. TV Kupferdreh (mit Röttgen) 4 Punkte

7. TV Verlautenheide (Aachen) 0 Punkte

 

Dr. Volker Ludwig

Rheinisches Landesfinale nur knapp verpasst

vlnr: Lisa, Ellen, Clara, Sophie, Ella

Vor wenigen Wochen erreichten 5 unserer Turnerinnen erstmals Top 10 Plätze bei den Verbandsmeisterschaften des Turnverbandes Rhein-Sieg, Bonn. Damit qualifizierten sie sich für den sog. Verbandsgruppenwettkampf, bei dem sie gegen die besten Turnerinnen aus den Turnverbänden Köln, Düren und Aachen antreten mussten. Jeweils 40 Turnerinnen einer Altersklasse kämpften dort um den Einzug in das Rheinische Landesfinale. Auch hierfür musste ein Platz unter den ersten 10 erreicht werden. Unseren Turnerinnen war klar, dass dieses Ziel nur sehr schwer erreicht werden konnte, sie nahmen aber die Herausforderung an und reisten gut vorbereitet zum Austragungsort nach Monschau in der Eifel.

 

Nach einem spannenden Wettkampf mit nur wenigen Fehlern verfehlte Sophie in der Wettkampfklasse bis 15 Jahre mit Platz 14 um nur 0,9 Punkte die Top 10, Clara erreichte einen guten 22. Platz.

 

Noch knapper ging es in der Wettkampfklasse bis 17 Jahre zu. Ellen erreichte Platz 13 und lag nur 0,6 Punkte hinter Platz 10. Lisa und Ella erreichten mit Platz 16 und Platz 24 ebenfalls gute Resultate.

 

Ende August findet an gleicher Stelle der erste Qualifikationswettkampf zum Aufstieg in die Landesliga statt. Dort wollen unsere Turnerinnen erstmalig einen Kür-Wettkampf in der Leistungsstufe LK3 austragen.

5 Podestplätze für unsere Turnerinnen beim LüRa Pokalturnen

Beim traditionellen Pokalturnen des Spielvereinigung Lülsdorf-Ranzel, welches dieses Jahr in der bestens präparierten Turnhalle in Troisdorf-Spich ausgetragen wurde, gab es mit etwa 200 Turnerinnen eine Rekordbeteiligung. Unser Verein nahm mit 7 Turnerinnen an diesem spannenden Wettkampf teil. Im ersten Teil wird ein P-Stufen Wettkampf geturnt, welcher als Qualifikation für die anschließenden Gerätefinals gewertet wird. Die jeweils 6 besten Turnerinnen an jedem Gerät in der jeweiligen Wettkampfklasse sind qualifiziert.

 

Die Ergebnisse des P-Stufen Wettkampfes:

Jg 2008 & 2009:Pauline Platz 28, Mayra Platz 30, Mona Platz 22, Louise Platz 14, Sophie Platz 9

Jg 2006 & 2007: Ella Platz 6, Ellen Platz 3

 

Ellen, Ella, Louise, Mona und Mayra erreichten mit ihren Punktzahlen jeweils persönliche Bestleistungen.

 

Insgesamt qualifizierten sich unsere Turnerinnen für 10 Einzelstarts in den Gerätefinals und konnten hier 4 weitere Podestplätze erturnen.

 

Ellen erreichte am Schwebebalken Platz 3, Ella am Sprungtisch Platz 3 und Sophie am Boden Platz 3.

 

Am Sprungtisch ging Sophie als klare Favoritin ins Rennen, verfehlte jedoch den ersten Platz hauchdünn und wurde so "nur" Zweite.

 

Trainerin Carolin sowie Trainer Wolfram waren mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

2. Wettkampftag in der Landesliga Gerätturnen Männer

Beim zweiten Wettkampftag der Landesliga des Rheinischen Turnerbundes am Samstag, dem 30.4.2022 konnten wir mit drei Turnern aus Röttgen unsere Turngemeinschaft mit dem Turnverein 1877 Essen-Kupferdreh unterstützen. Im diesjährigen Modus treten wir nicht in Zweierbegegnungen sondern an drei Wettkampftagen mit allen 7 Mannschaften der Landesliga gemeinsam in einer Halle an, diesmal war der 1. FC Spich Ausrichter. Wie beim ersten Wettkampftag im März setzten sich die KTV-RUHR-WEST und das KTT Oberhausen 2 wieder an die Spitze der Tabelle auf Platz 1 und 2. In kleinerer Besetzung mit nur 5 Athleten, die alle gemeinsam auch schon unter Rot-Weiß Bonn-Röttgen in der Saison 2019 angetreten waren, und einer verstärkten Mannschaft des 1. FC Spich, den wir  im ersten Wettkampf noch schlagen konnten, fielen wir um einen Platz zurück auf Platz 6 von 7. Allerdings steigerten wir das Ergebnis vom März von 163,55 Punkten auf diesmal 167,9 Punkte. Solide verbesserte sich unser einziger Sechskämpfer Michael Alfermann von 59,15 auf 61 Punkte, ein schöner Erfolg. Maik Löwen, eigentlich Sechskämpfer konnte wegen einer Fußverletzung, die er sich am Vorabend beim Training zugezogen hatte, nur an vier Geräten starten, so dass Max Ludwig statt nur am Pauschenpferd an Boden und Sprung zusätzlich einspringen musste und dabei passable zum Gesamtergebnis beitragen konnte. Peter Steinke trug mit seiner Ringe- und seiner Barrenübung bei und zeigte kaum Schwächen. Eine Besonderheit bei diesem Wettkampf war das (einmalige) Comeback des Trainers und eigentlich Heimkampfrichters Dr. Volker Ludwig als Landesligaturner. Zwar ist Ludwig als Seniorenturner noch aktiv, aber sein letzter Einsatz in der Landesliga lag schon 39 Jahre zurück. Um keine Nullwertungen zu erhalten fehlten uns Turner und daher musste Ludwig einspringen und bewies sich an 4 Geräten mit einer Höchstwertung von 10,8 Punkten am Boden, Sprung 9,5, Reck 7,0 und Pauschenpferd nach einem Sturz leider nur mit 5 Punkten – ein dummer Sturz bei einem einfachen Teil (Schere), wie Ludwig meint, nachdem Kreisflanken und eine Schere gesprungen einwandfrei geklappt hatten. Ludwigs Teilnahme war ermöglicht worden durch Christian Stoffel, der als Heimkampfrichter für ihn übernahm und für uns wertete.
 
Bereits am folgenden Samstag, dem 7. Mai 2022, findet der dritte Wettkampftag in Oberhausen statt, dann wieder verstärkt mit zwei weiteren Röttgener und zwei weiteren Essener Turnern. Dann wird Ludwig wieder als Heimkampfrichter dabei sein.


Foto (von links nach rechts): Max Ludwig (Bonn-Röttgen), Peter Steinke (Bonn-Röttgen), Michael Alfermann (Essen-Kupferdreh), Maik Löwen (Essen-Kupferdreh) und Dr. Volker Ludwig (Bonn-Röttgen).

Tabelle Rheinlandliga nach dem 1. Wettkampftag:

1. KTV Ruhr-West
2. KTT Oberhausen 2
3. Bonner TV
4. TT Duisburg
5. 1. FC Spich
6. TV Kupferdreh
7. TV Verlautenheide (Aachen)

Turnverbandsmeisterschaft

5 Turnerinnen qualifizieren sich für die Verbandsgruppen-Meisterschaft

Mit 12 Turnerinnen trat unser Verein zu den diesjährigen Verbandsmeisterschaften in Hennef an, auch wenn Krankheitsbedingt die Turnerinnen Ella und Lisa nicht starten konnten. Die anderen Mädchen turnten einen schönen Wettkampf gegen starke Konkurrenz und am Ende sprangen gleich 3 Top10 Plätze dabei heraus. Damit qualifizierten sich Sophie, Clara, Ella für den sog. Verbandsgruppenwettkampf am 15. Mai in Monschau, wo sie gegen die besten Turnerinnen aus den Turnverbänden Köln, Düren und Aachen antreten. Ebenfalls können Ellen und Lisa auf Grund der Nachrücker Regel an diesem Wettkampf teilnehmen.

 

Aber auch die Turnerinnen, die sich nicht qualifizieren konnten, haben einen schönen Wettkampf geturnt. Wettkampf will geübt sein und wenn man am Anfang keinen Qualifikationsplatz (Platz 1 - 10) erreichen konnte, ist das Ansporn für die nächsten Wettkämpfe und das Training.

Die Platzierungen im Einzelnen
Platz Name Jahrgang
9 Ella 2005/2006
     
8 Sophie 2007/2008
10 Clara 2007/2008
15 Louise 2007/2008
16 Maya 2007/2008
     
20 Pauline 2009/2010
26 Amrei 2009/2010
28 Katharina 2009/2010
29 Mayra 2009/2010
32 Sophia 2009/2010
34 Henriette 2009/2010

Pokalturnen in Neunkirchen-Seelscheid

      Henriette      Lucia       Katharina              Mona         Pauline       Louise          Sophie

 Zum traditionellen Pokalturnen am 20.03.22 in Neunkirchen-Seelscheid traten 7 unserer Turnerinnen zum P-Stufen Wettkampf an.

 

Für Katharina war dieser Wettkampf der erste seit Langem, wofür sie sich wirklich super geschlagen hat. In ihrer Altersklasse hat sie mit 55,40 Punkten einen tollen 14. Platz belegt.

 

Henriette hatte sich am Boden für die sichere P6 entschieden, die sie sehr schön umgesetzt hat. Mit einer guten Übung am Reck und am Balken brachte ihr das genau 52 Punkte und einen 17. Platz ein.

 

Lucia hatte im Jahrgang über ihrem eigenen außer Konkurrenz mitgeturnt. Nach zwei Stürzen am Balken ging es nur noch bergauf, vor allem die P7 am Boden hat sie super gemeistert. Sie ergatterte am Ende 52,45 Punkte.

 

Mona bestritt hier erst ihren zweiten Wettkampf und konnte sich gegenüber dem Schneeflockenturnier im letzten Jahr sowohl in der Schwierigkeit als auch im Endergebnis deutlich steigern und erreichte mit 57,65 Punkten Platz 9 in ihrer Altersklasse.

 

Für Louise, die erst seit Kurzem bei den Leistungsturnerinnen trainiert, war dies der erste Turnwettkampf überhaupt und sie erreichte mit 57,35 Punkten einen beachtlichen 10. Platz.

 

Pauline gelang erstmals ein sicherer Handstandüberschlag über den 1,20m hohen Sprungtisch und lag am Ende auf Platz 6 mit persönlicher Bestleistung von 58,65 Punkten.

 

Sophie eröffnete den Wettkampf mit einem spektakulären Handstandüberschlag über den Sprungtisch, welcher mit der Tageshöchstnote von 16,35 Punkten belohnt wurde. Am Stufenbarren zeigte sie erstmals die schwierige P7 Übung mit Schwebe- und Langhangkippe. Am Schwebebalken stürzte sie unglücklich gleich beim Angang, turnte dann aber sauber zu Ende, auch die anschließende Bodenübung klappte gut. Das bedeutete Platz 3 auf dem Podest und eine Medaille mit persönlicher Bestleistung von 62,15 Punkten.

 

Wolfram Thiele

Druckversion | Sitemap
© Sportverein Rot-Weiß Bonn-Röttgen e.V.