Yoga

Brigitte Mittrach Brigitte Mittrach

Ansprechpartnerin für Yoga

 

Brigitte Mittrach
Kurfürstenplatz 5
53125 Bonn

Telefon 0228 - 26 18 81 01

Kontakt-Adresse

yoga@svrwr.de

Training
Mitwoch 17:30 – 19:00
Trainerin: Brigitte Mittrach
Trainingsort 2

Erforderliches Material:
Matte und ein kleines Kissen zum sitzen

L E G E N D E

Trainingsort 1 = Röttgen • Turnhalle Schlossbachschule • Herzogsfreudenweg

Trainingsort 2 = Ückesdorf • Toni-Barg-Halle CvO-Gymnasium

Trainingsort 3 = Hardtberg • Hardtberghalle • Gaußstraße

 

Anfahrt zu den Trainingsorten

Vorstellung des Gedankens und der Durchführung der Stunde

Mit Yoga zu innerer Ruhe und neuer Kraft
 
Die Jahrtausende alte Wissenschaft des Yoga lehrt das klare Erkennen, Verstehen und Akzeptieren dessen, was ist. Dabei beginnt man bei sich selbst: Mit der bewussten Wahrnehmung des Körpers und der Sinne. Mit der Beobachtung des Atems und der Gedanken. Dies führt zu mehr Selbstbewusstsein, innerer Ruhe und Kraft und Ausgeglichenheit.


In unserem immer hektischer werdenden Leben suchen wir vermehrt nach einem ruhenden Anker und den kann uns Yoga bieten. 

 

Zur Ruhe kommen, alles Belastende, Unwichtige abstreifen, unnötigen Stress loslassen, dabei will uns Yoga unterstützen.

 

Durch langsame sanfte Bewegungen erlauben wir den verspannten innersten Muskeln, sich wieder liebevoll zu lösen. Wir lernen uns ganz in die Ruhe und Stille sinken zu lassen und unsere Batterien wieder vollkommen aufzuladen.  

 

Durch den sanften Atem, der uns bewusst durch die Übungen trägt, schärfen wir unsere Wahrnehmung für die feineren Vorgänge im Körper. So kann Yoga uns immer wieder in ein inneres Gleichgewicht bringen, und wir lernen achtsamer mit uns selbst umzugehen.  Wir werden beweglicher im Körper und Geist. Der Verstand kommt zur Ruhe.

 

Aus innerer Ruhe und Stabilität entwickelt sich die Kraft, um den Herausforderungen des Alltags zu begegnen. 

 

Mein Yoga ist für jeden, egal welchen Alters, egal wie gelenkig. 

 

Was wir für Yoga benötigen ist lediglich die Offenheit und Neugierde, uns auf Ungewohntes einzulassen und uns der Langsamkeit wieder hinzugeben. 
 
Bitte eine Matte und ein kleines Kissen zum Sitzen mitbringen.

 

Brigitte Mittrach